Schmidt in Aachen

Ich hat­te es ja noch gar nicht erwähnt — vor unend­li­chen Zei­ten hat­te ich mal Kar­ten für Harald Schmidt in Aachen gekauft. Vor ein paar Tagen war es dann end­lich so weit. Und dann aus­ge­rech­net noch an jenem Sonn­tag, an dem die rot-grü­ne Regie­rung in NRW die Mehr­heit ver­lor. Das Publi­kum war also in einer sehr selt­sa­men Stim­mung.

Um es kurz zu machen: Wir sind vor­zei­tig gegan­gen. So sehr ich Harald Schmidt in sei­ner Late Night Show mag, so schwach war er dann live auf der Büh­ne. Viel­leicht hät­te er sich doch nicht nur auf der Fahrt von Köln nach Aachen über­le­gen sol­len, was er denn am Abend ger­ne machen möch­te. Lei­der schwer ent­täu­schend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.