IP-Provider

Anstatt zu überlegen, wie sie für’s zerschneiden und neu zusammensetzen meines Traffics noch Geld verlangen können, könnten die Provider sich mal Gedanken darüber machen, mich darin zu unterstützen zu sehen, wann welches meiner Endgeräte mit welchen Gegenstellen kommuniziert. Denn: Speichern werden sie die Daten ja wohl sowieso müssen, über kurz oder lang. Wenn man dann sähe, wie oft z.B. so ein iPhone mit Apple kommuniziert, und das vielleicht sogar beim Provider unterbinden könnte, wäre das schon mal ein grosser Schritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *