Konnte man ja nicht wissen

Nein, natürlich hat wahrscheinlich kaum jemand gewusst, wie die globale Überwachung genau funktioniert und wer daran so beteiligt ist. Und natürlich bringen die Details zu all diesen Dingen immer noch Entsetzen hervor. Aber trotzdem, jetzt zu sagen, dass kann ja keiner gewusst haben, ist auch scheinheilig. Denn wenn man verstanden hat, in welchem Umfang die großen Internet-Unternehmen Daten sammeln und diese ja auch offensichtlich nutzen, dann ist es doch nur auf der Hand liegend, dass auch Begehrlichkeiten danach bei den Verbrechensverhinderern (so ja in dem Falle das erklärte Verständnis der Geheimdienste) entstehen. Schon alles gesammelt, vorverarbeitet und elektronisch auswertbar. Und, wenn ich mich nicht irre, ist es ja genau das, was die Ministerin Aigner und die diversen Datenschutzbeauftragten den Unternehmen so vorwerfen: dieser Datenhunger.

Nur jetzt will keiner was gewusst haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.