Wir können das nicht alleine …

Weil gera­de das Argu­ment wie­der die Run­de macht, ein­zel­ne Län­der in Euro­pa allei­ne könn­ten die gro­ße Zahl der Ver­trie­be­nen nicht bewäl­ti­gen (heu­te wie­der von der SPD gehört).

Land Bevöl­ke­rung # Vetrie­be­ne BNP BNP/Kopf
Liba­non ~ 4,5 Mio ~ 2 Mio 25 Mrd.$ 6.500 $
Tür­kei ~ 80 Mio ~ 1,8 Mio 1,7 Bio $ 22.000 $
Jor­da­ni­en ~ 7 Mio ~ 800.000 44,3 Mrd $ 6.500 $
Deutsch­land ~80 Mio 3,5 Bio $ 43.500 $
EU ~500 Mio 18 Bio $ 37.000 $

Wir spre­chen bei der Flücht­lings­quo­te von 160.000, die jetzt in Euro­pa ver­teilt wer­den sol­len, weil es angeb­lich „ein­zel­ne Län­der allei­ne nicht schaf­fen.“

Noch­mal als Ver­gleich: in Jor­da­ni­en gibt es ein ein­zel­nes Flücht­lings­la­ger, das 100.000 Men­schen beher­bergt. Also eine kom­plett neue Stadt.

Quel­len: Die Flücht­lings­zah­len hat Michel Rei­mon bei „Im Zen­trum“ (ORF) genannt; die ande­ren Zah­len stam­men von Wiki­pe­dia.

Ein Gedanke zu „Wir können das nicht alleine …“

  1. Dan­ke für den Text. Was die Spal­te mit der Wirt­schafts­leis­tung pro Kopf angeht fin­de ich es etwas kon­tra­pro­duk­tiv, das hier anzu­füh­ren. Neo­na­zis könn­ten dar­aus ablei­ten, dass die Bevöl­ke­rung eines Lan­des umso ärmer ist, je mehr Flücht­lin­ge sie auf­ge­nom­men hat. Ich wür­de eher argu­men­tie­ren, dass wir eine mora­li­sche Ver­pflich­tung zur Auf­nah­me von Flücht­lin­gen haben und die­se Zah­len nicht im Detail erwäh­nen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.