Der Hund hat meine Hausaufgaben …

Oder so ähn­lich. Jeden­falls hat es Franz ‚Mün­te‘ Mün­te­fe­ring nicht für not­wen­dig erach­tet, auf mei­ne über das Kon­takt­for­mu­lar der SPD abge­schick­te Email zu ant­wor­ten. Ob der wohl weiss, das ich nicht in die Ver­le­gen­heit kom­men kann, ihn zu wäh­len? Er hät­te jetzt zumin­dest etwa ein Monat zur Beant­wor­tung Zeit gehabt.

Ich woll­te von ihm ger­ne wis­sen, wie denn das Geld ver­wen­det wer­den soll­te, des­sen Erhe­bung mit­tels Aus­bil­dungs­platz­ab­ga­be geplant gewe­sen wäre. Wel­che Struk­tu­ren hät­ten denn kurz­fris­tig vie­le Aus­bil­dungs­plät­ze zur Ver­fü­gung stel­len kön­nen — und was hält die­se Struk­tu­ren bis­her davon ab? Nach wel­chem Ver­tei­lungs-Schlüs­sel wären die Plät­ze geschaf­fen wor­den? Wie­vie­le KFZ-Mecha­tro­ni­ker soll­ten aus­ge­bil­det wer­den, wie­vie­le Kup­fer­schmie­de, wie­vie­le Stein­met­ze, wie­vie­le Gerüst­bau­er?

Aber lei­der wer­de ich die Ant­wor­ten auf die­se Fra­gen wohl nie erfah­ren. Oder zumin­dest nicht vom Herrn Mün­te­fe­ring.

Auch wenn ich ver­ste­hen kann, dass die Repu­blik ger­ne mehr Geld ein­neh­men möch­te, viel­leicht soll­te man sich doch lie­ber über­le­gen, wie man tat­säch­lich Anzei­ze schaf­fen kann, im Betrieb aus­zu­bil­den. Oder, wenn es eben schon Struk­tu­ren gibt, die die Aus­bil­dung über­neh­men kann, viel­leicht kann man Betrie­be dar­an inter­es­sie­ren, wenn sie schon nicht selbst aus­bil­den wol­len, eine Paten­schaft für einen sol­chen Platz zu über­neh­men. Oder zumin­dest für einen hal­ben!

Wenn man ganz läs­ter­lich ist, kann man natür­lich auch noch fra­gen, wel­chen Zusam­men­hang zwi­schen der Aus­bil­dungs­mü­dig­keit und der sons­ti­gen Schul- und Bil­dungs­po­li­tik es gibt. Aber wer will das schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.