Solange … 

Solange es erlaubt ist, sich man­geln­der Empa­thie zu rüh­men; solange es ein Makel ist, ein gewis­ses Min­dest­maß jener Fähig­keit zu besit­zen, sich in andere Men­schen ein­füh­len zu kön­nen und auch nur eine Idee davon zu haben, was deren Moti­va­tion sein könnte – und nichts ande­res heisst „Frau­en­ver­ste­her“ ja! – wird dem Sexis­mus nichts ernst­lich im Weg stehen.

Solange Män­ner glau­ben, sie könn­ten Frauen erklä­ren, wie sie zu rea­gie­ren hät­ten oder wie sie etwas zu emp­fin­den hät­ten, wer­den sie nie als Gesprächs­part­ner gese­hen wer­den. Wenn sie dabei auch noch in einer struk­tu­rell macht­vol­le­ren Situa­tion sind, ist die Schwelle zum Gespräch sowieso schon recht hoch.

Solange Män­ner immer noch glau­ben, eine Ernied­ri­gung oder Belei­di­gung seien ein Kom­pli­ment, dür­fen sie sich nicht wun­dern, wenn das Gegen­über sich eher belei­digt denn wert­ge­schätzt fühlt

Solange das Gefühl besteht, dass doch mit etwas mehr Höf­lich­keit das Pro­blem schon gelöst wäre, ist immer noch nicht ange­kom­men, was das Pro­blem ist.

2 thoughts on “Solange … ”

  1. Solange wie man pseudo tief­sin­nige Aus­sa­gen anein­an­der­hängt, ohne etwas zu sagen, hat man als nicht Poli­ti­ker den Job verfehlt.

    Solange Men­schen der Mei­nung sind das ihre eigene Mei­nung mehr gilt als die des Gegen­übers, solange wird man keine frucht­bare Dis­kus­sion füh­ren können.

    Solange Men­schen sich auf eine tem­po­räre, pseu­do­mo­ra­li­sche Seite schla­gen, solange müs­sen sie damit rech­nen als Mit­läu­fer titu­liert zu werden.

  2. Vie­len Dank. Ein jeder Mann, der den Mund auf­macht und die Debatte reflek­tiert, anstatt sie reflex­ar­tig abzu­blo­cken und sich ange­grif­fen zu füh­len, vom Ende des Flir­tens zu pos­tu­lie­ren oder auf die „Pseu­do­mo­ral“ und jam­mernde Wei­ber ein­zu­schla­gen, hat meine volle Dank­bar­keit, mei­nen Respekt und bestä­tigt mei­nen Glau­ben an das Gute im Menschen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>